Das friendly dogs Team

Dana Hey

Liebe Hundefreunde,


auf dieser Seite möchte ich mich gerne vorstellen.

Mein Name ist Dana Hey, 42 Jahre alt. Ich bin verheiratet und habe einen Sohn. Für mich ist es heute noch unglaublich, dass ich mit Hunden und ihren Menschen arbeite. Denn anders als bei den meisten Hundetrainern hatte ich bis ins Jugendalter hinein panische Angst vor Hunden. Diese Angst entstand nachdem ich als Kind von einem Schnauzer angesprungen wurde. Sie ist glücklicherweise einer sehr großen Leidenschaft gewichen. Einen großen Beitrag hierzu leistete meine amerikanische „Gasthündin“ Sophie. Ich möchte Hunde in meinem Leben nicht mehr missen. Der für diese Arbeit nötige Respekt gegenüber den Tieren, die im Laufe ihrer Domestikation, also ihrer Haustierwerdung, eine enorme Anpassungsfähigkeit entwickelt haben, ist geblieben. Erst diese Anpassungsfähigkeit macht ein Miteinander zwischen Mensch und Hund überhaupt möglich.
Im Jahr 2006 wurde ich nach erfolgreich bestandener Prüfung vom Deutschen Rassehundeclub zur Trainerin und Ausbilderin für alle Rassen ernannt. Im November des gleichen Jahres habe ich die Hundeschule friendly dogs ins Leben gerufen, um mein Wissen an alle interessierten Hundehalter weiter zu geben. Denn Hundetraining ist vor allem Menschentraining. Mir ist sehr viel daran gelegen, das Miteinander zwischen Hundehaltern und Nichthundehaltern wieder zu verbessern. Dies funktioniert jedoch nur, wenn wir Hundehalter uns in allen Situationen rücksichtsvoll verhalten und unsere Hunde uns gut folgen. Hierbei strebe ich jedoch keinen Kadavergehorsam an, sondern ein freundliches und partnerschaftliches Miteinander zwischen Mensch und Hund. Starkzwangmittel wie Ketten- oder Stachelhalsband, Teletakt etc. lehne ich ab. Erziehung verstehe ich als einen Prozess, der den Hund gesellschaftsfähig machen soll. Das bedeutet, den Hund zu motivieren, ihm aber auch artgerecht Grenzen zu setzen. Je besser er diese kennt, umso mehr Freiraum kann ihm der Hundehalter bieten.
Im Jahr 2011 habe ich die Prüfung der Hundetrainerzertifizierung vor der Tierärztekammer Schleswig-Holstein erfolgreich bestanden. Somit bin ich berechtigt, die bundesweit einheitlliche Sachkundeprüfung D.O.Q. Test 2.0 in Theorie und Praxis abzunehmen.
Ich habe vom Veterinäramt Rendsburg-Eckernförde die Erlaubnis gemäß §11 Abs. 1 Nr. 8 Buchstabe f Tierschutzgesetz als Hundetrainer arbeiten zu dürfen. 


Um mein Fachwissen ständig zu verbessern, bilde ich mich
regelmäßig in Seminaren weiter:

2006
Kathleen Schneiderheinze                      Hundeverhalten I 
                                                           Hundeverhalten I

  
2008
Chris Boysen/Gabi Schüler (Canis)          Körpersprache des Hundes

Michael Grewe (Vortrag)                        Jagdverhalten 

 

2009
Anna Eifert                                            Agility

Dr. Dorit Feddersen-Petersen/                 Verhalten des Hundes I -
Michael Grewe                                       Die Ontogenetische Entwicklung

Michael Grewe (Vortrag)                         Erziehung zum Problemhund –
                                                            Problemhunde erziehen 

2010
Praxis Dres. Sülzle                                 Erste Hilfe für Hundehalter

Dr. Dorit Feddersen-Petersen/                 Verhalten des Hundes III
Michael Grewe                                       Spiel- und Aggressionsverhalten

Dr. Dorit Feddersen-Petersen/                 Verhalten des Hundes II -
Nadin Matthews                                     Die Kommunikation

Michael Grewe/Rainer Dorenkamp           Mein Hund ist ein Raufer!
                                                            Was kann ich tun?

Bettina Bannes-Grewe                            Welpenentwicklung u. -erziehung.
                                                            Aufbau und Moderation einer
                                                            Welpengruppe

Michael Grewe/Rainer Dorenkamp            Arbeit mit aggressiven Hunden (1)

Michael Grewe/Rainer Dorenkamp            Häusliches Programm


2011
Rainer Dorenkamp                                  Junghundetraining

Michael Grewe                                        Jagdverhalten


2012
Dr. Iris Mackensen-Friedrichs                   Verhaltenstherapie und
                                                             Verhaltensmodifikation

Michael Grewe                                        Leinenführigkeit - Technik u. Didaktik


2013
Maren Grote                                            Hundeernährung

Maren Grote                                            Konsequenz und Konsequenzen

 

2014
Maren Grote                                            Ein gutes Gespräch - Das Erstgespräch

dogument                                              Rückrufseminar

 

2015
Ina Pfeifle
Arbeit mit ängstlichen Hunden 

Dr. Dorit Feddersen-Petersen/
Pasquale Piturru                                        
Kommunikation und Lerntheorie 

Sami El Ayachi
So nah und doch so fern -
das Leben mit einem Smalltalker 


2016:

Dr. Irene Sommerfeld-Stur
Verhalten & Genetik - Epigenetik - Gefährliche Hunde 

Maren Grote
Wilde Hunde oder ADHS?

Praktischer Vorbereitungskurs für die Befähigung zur Abnahme der Sachkundeprüfung nach dem neuen Hundegesetz

Sophie Strodtbeck
Von pubertierenden Junghunden, Hormonen und Kastration

Dr. Dorit Feddersen-Petersen
Wenn Hunde zur Gefahr werden - Aggression vs. Beutefangverhalten


2017 

Florence Tribon und Claudia Fries
Tango an der Leine Teil 1 
 

Florence Tribon und Claudia Fries
Tango an der Leine Teil 2 
 

 

2018

Nadin Matthews
Hunde sehen - Menschen verstehen

Sophie Strodtbeck
Auch ein Hund ist was er isst

Sophie Strodtbeck
Krankt der Hund, krankt sein Verhalten 

 

 


Stephan Hey

Unterstützt werde ich in meiner Arbeit von meinem Mann
Stephan, der mir bei all meinen Aktivitäten zur Seite steht
und bei unseren Hundewanderungen immer fleißig als
„Kaffee-Express“ unterwegs ist. Hierfür bin ich ihm zutiefst dankbar!

 

 

 

 

 

 

 

 


Nelson

Ein vierbeiniges Teammitglied ist mein 
Golden Retriever Nelson (geb. 16.4.2004), von uns auch liebevoll Schnulli oder Popelson genannt.
Er ist ein toller, manchmal etwas verrückter, Weggefährte, dessen Ausbildung aufgrund seines Temperaments nicht immer einfach war. Er hat die Begleithundprüfung bestanden und wird im Agility und in der Dummyarbeit geführt.

 

Leider mussten wir Nelson am 7.1.2014 über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Wir vermissen ihn sehr und werden ihn nie vergessen.

Neues Teammitglied!

Nachdem wir unseren Nelson über die Regenbogenbrücke gehen lassen mussten, hat es eine Weile gedauert bis wieder ein Vierbeiner bei uns einziehen konnte. Seit Juni 2014 freuen wir uns jeden Tag über unsere tolle Hündin Magic! Die kleine Golden Retriever Dame kam mit 8 Wochen zu uns und ist ein echtes Goldstück. Sie ist sehr ausgeglichen, pflegeleicht und einfach nur lieb. Vielen Dank an die Züchterin Marion Brammer für diese tolle Hündin!